Realschule Lechenich

Soziale Medien

Elternbrief zum Halbjahreswechsel 2019/2020

Erftstadt, 31.01.2020

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern,

mit dem heutigen Tag halten Sie das Zeugnis des ersten Halbjahres Ihres Kindes in den Händen. Wir hoffen, dass es ein erfolgreiches Halbjahr war. Gleichzeitig erhalten Sie unter Umständen eine Lern- und Förderempfehlung für ein Fach, in dem die Leistungen die Versetzung gefährden könnten.

Wir bitten Sie, diese Lern- und Förderempfehlung eingehend mit Ihrem Kind zu besprechen und Ihr Kind gemeinsam mit dem Fachlehrer oder der Fachlehrerin im zweiten Halbjahr zu begleiten, sodass sich hoffentlich die Leistungen verbessern. Die Schule ist auch hier auf Ihre Unterstützung angewiesen. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit der Fachlehrerin oder dem Fachlehrer.

Wie immer möchten wir Sie in diesem Schreiben auf Veränderungen im letzten Halbjahr und auf Ereignisse, Aktionen und Termine im kommenden Halbjahr hinweisen.

Schon seit Dezember unterstützt uns Frau Greinus im Bereich der sonderpädagogischen Förderung. Frau Recktenwald wird ab 01.02.2020 als neue Kollegin mit den Fächern Mathematik und Physik das Kollegium verstärken.

Leider muss Herr Baltruscheit weiterhin vertreten. Hier arbeiten wir an einer entsprechenden Regelung und suchen einen Vertretungslehrer oder eine Vertretungslehrerin.

Im Dezember sind wir ebenfalls darüber informiert worden, dass unsere Schule wieder zur Qualitätsanalyse vorgesehen ist. Die QA ist nun konzeptionell neu aufgestellt, was bedeutet, dass wir uns zunächst für Schwerpunkte entscheiden müssen, an denen wir arbeiten und die wir entwickeln wollen. Die eigentlichen Besuchstage finden dann erst in ein bis anderthalb Jahren statt.

Wir werden alle schulischen Gremien in den nächsten Wochen informieren.

Auf folgende Termine möchten wir hinweisen: Weiberfastnacht: Unterrichtsschluss um 12.30 Uhr, 03.03.2020: schulinterne Fortbildung zum Bereich Inklusion (Studientag), 16.03.-18.03.: Medienpräventionstage für die Klassen 5 und 7, Elternabend zur Medienerziehung am 19.03.2020, 19.00 Uhr , 23.06.: Sportfest (Informationen folgen rechtzeitig), 07.05., 19.00 Uhr: zweiter Elternstammtisch der Schulleitung in B005.

Unter Umständen führen wir nach den Osterferien noch einen zweiten allgemeinen Fortbildungstag zur Schulentwicklung durch. Über diesen Termin werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Bitte unterstützen Sie die schulische Arbeit und besprechen Sie regelmäßig mit Ihrem Kind, welche Lernzeiten in der Woche aktuell zu erledigen sind. In diesem Zusammenhang muss auch noch einmal daran erinnert werden, dass auch am kurzen Dienstag Lernzeiten als Hausaufgaben erledigt werden können.

Das zu diesem Schuljahr eingeführte Lernbüro für die Klassen 8-10 soll im zweiten Halbjahr evaluiert werden. Es ist aber festzustellen, dass immer mehr Schülerinnen und Schüler auch das freiwillige Angebot in der letzten Unterrichtsstunde wahrnehmen.

Wir möchten darum bitten, dass Eltern, die Ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, nicht das Schulgelände befahren. Bitte halten Sie in einem etwas größeren Abstand vom Schulgelände, nutzen Sie für das morgendliche Bringen Ihrer Kinder bitte auch nicht den Parkplatz vor der Schule.

Aktuelle Informationen zu Terminen finden Sie wie immer auf unserer Homepage. Ebenso finden Sie dort Hinweise zur Schulsanierung. Hier finden Sie auch den Link zur Informationsseite der Stadt.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches zweites Schulhalbjahr und hoffen weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

Viele Grüße

Thomas Weber                                                     Christoph Gathmann

 

 

Seit dem letzten Schuljahr gibt es für die Klassen 8-10 an der Realschule Lechenich ein Lernbüro, das die Lernzeiten ergänzt:

Jahrgangsstufe 8-10 montags: 1-5 Stunde nach Plan, Mittagspause 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr, 6./7. Stunde (bis 15.00 Uhr) Lernzeit/Lernbüro; 8. Stunde Lernbüro betreut durch den Schülergarten und ggf. einem Lehrer / einer Lehrerin

6./7. Stunde Lernbüro/Lernzeit: Einsatz von einer Lehrerin/einem Lehrer pro Klasse mit Unterstützung Schülergarten (zumindest in der 7. Stunde)

es sollen möglichst die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer in der 6./.7. Stunde eingesetzt werden (alternativ Lehrerinnen oder Lehrer D, M, E)

Fachkonferenzen müssen zum neuen Schuljahr Konzepte vorlegen

flexible achte Stunde ermöglicht, dass auch Schülerinnen und Schüler hierbleiben, die nach der 7. Stunde schlecht nach Hause kommen (Kierdorf, Köttingen, Mellerhöfe, Vettweiß)

Vorteil: alle Schüler haben regulären Ganztag am Montag

Vorteil: keine Ungleichbehandlung guter Schüler

Vorteil: Organisation einfacher

Vorteil: klassenübergreifendes Arbeiten möglich, aber nicht zwingend

Vorteil: jahrgangsstufenübergreifendes Arbeiten möglich, aber nicht zwingend

Vorteil: ermöglicht Kleingruppenbildung

Vorteil: vielleicht lassen sich pro Jahrgangsstufe auch nur zwei Lehrerinnen und Lehrer einsetzen

Vorteil: „Belohnung“ kürzerer Montag bleibt zumindest zum Teil erhalten, dann aber für alle

Vorteil: AG-Regelung kann beibehalten werden (Drehtürmodell)

schwierig, aber möglich: Integration von „Schüler helfen Schülern“

Liebe Eltern,

welche Schulbücher Sie für das neue Schuljahr anschaffen müssen, erfahren Sie über den der kommenden Jahrgangsstufe Ihres Kindes ensprechenden Link.

Schulbuchbestellung Jahrgang 5

Schulbuchbestellung Jahrgang 6

Schulbuchbestellung Jahrgang 7

Schulbuchbestellung Jahrgang 8

Schulbuchbestellung Jahrgang 9

 

Für die Jahrgangsstufe 10 fragen Sie bitte in der letzten Ferienwoche im Sekretariat nach.

 

Um die Kolleginnen und Kollegen per Email zu erreichen, klicken Sie einfach auf den Namen.

 

Name Abkürzung Fächer
Frau Acici AC E, GE
Frau Amin AM PP, Bi
Herr Baltruscheit BT D, E, IF
Frau Bockholt BO E, EK, KU
Herr de Groot GR Förderschullehrer, Sp, SW
Frau Eggert EG D, KR
Frau Euler EU E, F
Frau Fischer FI Förderschullehrerin
Herr Galster GA M, PH
Herr Gathmann (stellv. Schulleiter) GM MU, IF
Frau Geppert GE D, KR
Frau Greinus GR Förderschullehrerin, E
Herr Hamacher HM F, EK
Frau Hartlieb HT F, Ku, D
Frau Helm-Eschweiler-Ruppert HE BIO, SP
Herr Kaftan KA M, PH
Herr Krehl KR E, Ge, PK
Frau Kurcinik KI ER, Ku
Herr Kurth KT Förderschullehrer
Frau Markwald-Eul MW Musik
Herr Megerle MR KU,SW
Frau Menke   Schulsozialarbeiterin
Frau Meschede ME D, GE
Frau Mucha MC D, Bi, KU, PK
Herr Peterek PE SOWI, SP, EK
Herr Popow PW PP, M, EK
Frau Prause PR Förderschullehrerin
Frau Pusch PU E, SP, Ku
Herr Dr. Ruppert RU PH, Bi, M
Frau Scheja SE D, GE
Herr Dr. Schiel SH CH, PH
Frau Scholten SO D, E, SP
Frau Schröder Sekretariat  
Herr Silbermann SM Ge, Bi
Herr Thelen TH GE, E
Herr Vehreschild VE GE, M
Herr Weber (Schulleiter) WE D, GE, IF
Frau Zeyen ZE D, E

 

Differenzierungsratgeber zum Herunterladen

 

Sehr geehrte Eltern!
Liebe Schülerinnen und Schüler!

Am Ende des 6. Schuljahres müssen die Schüler der Realschule laut Differenzierungserlass für die Klassen 7,  8,  9 und 10 einen ihnen gemäßen Neigungsschwerpunkt wählen. In den Fächern des gewählten Schwerpunktes sollen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in einem dreistündigen Kurs erweitert und vertieft werden. Der gewählte Neigungsschwerpunkt ist ein Klassenarbeitsfach.

Neben einem für alle Schüler verbindlichen Grundwissen sollen sich die Schüler weitere Kenntnisse auf den Gebieten aneignen können, für die sie sich besonders interessieren.

Die Realschule richtet also ihr Unterrichtsangebot deshalb so ein, dass jeder Schüler im Kern-und Grundkursbereich eine grundlegende, allgemeinbildende Ausbildung erhält; dass jeder Schüler im Wahlpflichtbereich die Fächer wählen kann, die seinen Neigungen und Fähigkeiten besonders entgegenkommen.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, dass sie nach gründlicher Überlegung und Beratung durch die Schule die richtige Wahl für die kommenden vier Jahre treffen.


(Weber, Schulleiter)

Näherer Informationen erhalten Sie auf unserem Informationsabend zur Differenzierung am

28. Mai 2019

um 19.00 Uhr

in der Aula des Schulzentrums

 

und in unserem

Differenzierungsratgeber, den Sie herunterladen können.